Der Wassermann taucht auf…

Es ist 8 Uhr in Weimar, es wäre falsch zu behaupten es würde absolute Ruhe herrschen, aber besonders viel los ist in der Johanneskirche Weimar. Cordula Fischer, Gaby Kosa, Julius Mauersberg und Matthias Böckinger bringen Punkte und ein Klebestreifennetz auf den Boden. Orientierungshilfen für die gut 70 Sänger des Nachwuchs- und Vorbereitungschores.

Gegen 10 öffnet sich dann die Kirchentüre, die Kinder stürmen herein, bekommen ihre Tücher um den Arm und begeben sich auf Anweisung der Chorleiterin in Grundaufstellung, “ABC” und Gruppenaufstellung.

dsc_0013
Die Grundaufstellung

Aber es waren nicht nur Kinder anwesend, sondern auch ein Streichorchester das die Musik von Knut Gramß zum Leben erweckte.

dsc_0002dsc_0024

Mit der Unterstützung des Orchesters und der studentischen Hilfskräfte begann dann die szenische Probe zum Wassermann. Bewegungen & Gesang zusammenzubringen fiel zwar am Anfang nicht immer ganz leicht, wurde aber im Verlauf der Probe immer sicherer und schöner.

dsc_0041

dsc_0003

dsc_0004

Am Ende der Probe gab es noch Hinweise zum Auftritt am Samstag und die Frage: “Wohin schaue ich wenn die Nebelmaschine losgeht?”

Bewundern lässt sich der Wassermann am Samstag um 16:00 Uhr in der Weimarhalle. Karten gibt es im Festivalbüro mon ami.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.