“ Oh du bist so schön!“

Das bekam Josef von Friedrich zu hören, als er mit der Emmentaler Käseplatte ankam. Denn am Nachmittag besuchten wir die Käserei in Leupolz. Wir erfuhren etwas über Demeter (Ur-Bio) Herstellung von Käse, das ein Höhlenkäse zwischen 3 und 5 Monaten lagern sollte und das die Kuh erst im 16. Jahrhundert als Milchlieferant entdeckt wurde. Um die Käserei von Innen zu betrachten bedurfte es spezieller Schutzkleidung. Ästhetisch wertvoll ist anders – doch lustig war es allemal. Die Vollmilch-, Buttermilch-, Emmentaler- und Bergkäseverkostung war ein großer Genuss für alle. Aber das war ja zu erwarten, da der Allgäuer Emmentaler zum Weltgenusserbe gehört. Auf der kurzen Busfahrt nach Wangen schmolzen wir dahin. Nicht aus Zuneigung sondern aufgrund der klimatischen Verhältnisse. Die Ansingeprobe in der St. Martin Kirche Wangen verlief erfolgreich. „Immortal Bach“ scheint sein Zuhause gefunden zu haben. Es klang himmlisch. Auf zum Umziehen – in 45 Minuten Konzertbeginn. Und nun zurück ins Studio!

Vorbereitung auf Wangen

Kurze Nacht. Schnittprogramm jetzt mit Zwischenspeicher. Vincent und Stephan verschlafen. Probe mit neuen Erkenntnissen: Endsilben zurück, wir singen Hochdeutsch und nicht Thüringisch, Textverteilung auf Schwedisch ist eine Sache für sich. Die Flaschen der Apfelsaftschorlen werden eingesammelt. Unsere Busfahrerin heißt Katrin nicht Kathrin. Neue Literatur „Jauchzeit ihr Himmel“. Eisspende wenn die Bässe bei „Nothin gonna stumble my feet“ oktavieren.

„Wir sind auch aus dem Osten.“ – Konzert in Oberstdorf

Eine große Kirche + 180 Gäste = schönes Konzert. Auch wenn man es durchaus anstrengend finden kann, wenn bei jedem Lied drei Leute rein bzw. raus gehen. So ist es aber wenn man auch Laufpublikum anzieht. Aber der Großteil der Leute blieb und diese waren am Ende begeistert. Besonders zu erwähnen sind acht Nonnen aus Görlitz (Sachsen), die sich ihrem eigenen Bekunden nach sowohl gut unterhalten, als auch tief berührt gefühlt haben.

Spannend auch zu sehen, was Chorsänger in anderen musikalischen Bereich können:

Anton und Johanna, ihr habt das Dokuteam beeindruckt. Mehr davon.

Ein Tag, so wunderschön wie heute

Johanna und Anton sind auf unserer Tournee die Instrumentalisten, welche mit Horn und Fagott, das vielfältige Konzertprogramm bereichern werden. Heute erleben sie ihre Premiere in Oberstdorf. Toi! Toi! Toi!

Kinderfestumzug Leutkirch
Kinderfestumzug Leutkirch 2

Kinderfestumzug Leutkirch 3
Unsere neue Chorkleidung?!

Verschiedenen Trachten- bzw. Musikvereine sowie Schulen und Kindergärten der Umgebung gestalteten am Vormittag den Kinderfestumzug in Leutkirch. Die Reaktionen der Chormitglieder fielen dabei sehr unterschiedlich aus…

Steffi und Niklas
Raik und Tilman

Photos: PKJC/Stephan Mahn

Der Gemeinschaftsblog der Chorakademie Erfurt und der schola cantorum weimar.