Auf dem “Rasen” in Nanjing

In Nanjing durften wir in einem riesigen Theater mit mehr als zehn anderen Chören singen. Unser hell leuchtende Umkleideraum lud zum ausgiebigen Frisieren ein.

Außerdem durften wir ihn mit einem hervorragenden Chor aus Kasachstan teilen, der sich nach anfänglichem Zögern dann gemeinsam mit uns mit Klatschspielen die Wartezeit vertrieb.

Eine andere Aktivität während der Wartezeit war ein Fotoshooting. Allerdings nicht nur irgendein Fotoshooting sondern ein besonderes, mit dem wir die örtliche Security ganz schön ins Schwitzen brachten. Aber was sollen wir auch machen, wenn es verboten ist, den “Rasen” zu betreten, der beste Ort für ein Gruppenfoto vor dem Theatergebäude aber nunmal auf dem “Rasen” ist?

Das Konzert an sich war wieder ein recht kurzer Auftritt, dafür aber gefolgt von einem pompösen gemeinsamen Auftritt mit allen Chören inklusive dem begeisterten Publikum und Chinaflagge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.