Alle Beiträge von Clemens

Offizieller Ehemaliger des PKJC, doch auf Tournee ganz der Alte!

Podcast Spezial Dokuteam 2013

Podcast Spezial präsentiert: Das Dokuteam 2013 in einer unfassbaren, atemraubenden und legen--dären Interpretation des beliebten Klassikers!!
Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich verzaubern …


Mit dem Aufruf des Videos erklärst Du Dich einverstanden, dass Deine Daten an YouTube übermittelt werden und das Du die Datenschutzerklärung gelesen hast.

Chor am Limit oder „Das Bauch-Beine-Po – Programm des PKJC“

Jeden morgen, wenn das wohlige Ziehen im Muskel die eigene Existenz tiefgründig erleuchtet und der Blick den Spiegel streift ist es gewiss: Das Programm „Bauch-Beine-Po“ ist auch im PKJC angekommen! Wanderung auf besten Nordic-Walking-Routen („Nordic Walking – fit mit zwei Stöcken“ – so ein leider schon alles an dieser Sportart spoilernde Aufreißer aus der Apothekenumschau) durch sattes Grün und steppiges Tal. Erklimmen höchster Höhen mit besonderen Stretchvariationen über Bergpässe in lockeren 1,6km Höhe, Atemtraining (Gipfelsingen) und wertvolle Yogavariationen wie „Der springende Vincent“ (oder auch „Das Känguru“ [Zitat Vincent]) oder „Das rutschende Kind“ inbegriffen. Apropos Yoga und Berg: Es gab Bergkühe!! Auf dem Gipfel!! Die hatten doch bestimmt einen Aufzug. Kennen Sie eigentlich die Yogakühe?
Spannende Down-hill – Routen (zu Fuß) über Fels und Geröll, kreislauf-anregendes Füßestrampeln im erquickend frischen Bergbach, noch vor kurzem Langstreckenschwimmen über Leutkircher Weiher und Saunasingen in schönen Glashallen – Sie sehen: Der PKJC macht sich fit!

Geplante Ankunftszeit

Neuestes Update: Erfurt 20uhr. Auspacken in Weimar ging sehr schnell.

Update: Weimar voraussichtlich 19.30, Erfurt 20.15 spätestens, eine Pause reichte dem Chor.

Die ursprünglich geplanten Ankunftszeiten werden leider nicht eingehalten werden können.

Die Schätzung liegt derzeit bei frühestens etwa 20 Uhr in Weimar und 20.45 in Erfurt. Ü er Der Blog wird aktuell bleiben 🙂

Update: dank hervorragender Fahrt werden die Ankunftszeiten wieder geringer geschätzt.

19.30 in Weimar, 20.15 in Erfurt.

Auf dem Weg zum Bundesrat

auf zum bus

Zum Sein eines Politikers gehört unzweifelhaft eine Neigung zur dramatischen Kunst. Wir werden noch ein letztes Mal hinter die Kulissen schauen dürfen, dieses Mal hinter die des Bundesrates. Und das Beste daran: Wir werden sie essen! Also, die Speisen, die uns dort gereicht werden 😉

Nach unserem Trip in das Gremium der Länder erwartet uns außerdem ein exklusiver Gang in die Landesvertretung Thüringens. Das ist eine Art Botschaft, damit sich Thüringer und Berliner auch jenseits der Sprachbarriere verständigen können…

das essen

 

Der letzte Abend

Bald wird er schon wieder vorbei sein: der letzte Abend der Tournée. Wir sitzen – nein, erst müsst ihr raten bevor weitergelesen wird –

Ja, richtig, in der Berliner S-Bahn 🙂 eines der bezeichnendsten Vehikel unserer Tournée, sieht man von der allseitig gestärkten Laufmuskulatur einmal ab.

Das Konzert war leider nur recht spärlich besucht, trotz einiger kleiner Werbungsversuche. Viele der angesprochenen und interessierten Passanten verwiesen auf ihre abendliche Rückfahrt am letzten Tag ihres Pfingsturlaubes. Dafür hatte der Auftritt für uns noch so manch kleinere Überraschung in Petto, sei es ein sehr futuristisch klingender Schlussakkord vom Klavier, oder die Verwunderung unserer Chorleiterin, als der Chor nach einer spontan gesetzten Fermate (Lob an die sofortige Reaktionsbereitschaft!) noch nicht da war, wo sie hin wollte 🙂
Nein, es war auf jeden Fall ein gutes Konzert, dass sich vor seinen Konzertkollegen nicht verstecken braucht.

Kommen wir zum nächst wichtigsten Teil: das Essen! Dabei wurden wir nach persönlichem Wunsch mit verschiedenen Pizzen beliefert und saßen dabei an einem schönen, entspannenden Flussufer, das auf der gegenüberliegenden Seite einen größeren Spielplatz bieten konnte, letzteres durchaus nicht nur zum Vergnügen unserer kleineren Mitsänger 😉

Nebenbei wurde die Jugendchor-Seniorenschaft noch Teil einer Abschlussarbeit von Studenten der ansässigen Filmhochschule, in der wir nach bester Fußballmanier den Zieleinlauf des Protagonisten bejubeln durften. Na, wenn das nicht ein Abschluss ist!

Update:
Mittlerweile liegen alle Kinder schon längst schlafend in ihren Betten. Nach der Präsentation des Chortagebuch-Eintrages vom Samstag und irrtümlich zwei Einträgen des heutigen Tages hat sich noch eine Gruppe um Stefi (die kleine Stefi) gefunden, die den Sonntag nachreichen wird. Der Ausblick auf den morgigen Tag verspricht viel Lehrreiches und ein wenig Theatererfahrung im Bundesrat, denn Morgen heißt es: der PKJC spielt Politik!